Hausordnung

Zusammenleben braucht Regeln. Um die Ziele unserer Schule zu erreichen, ist es die gemeinsame Verpflichtung der Lehrerinnen und Lehrer, Schülerinnen und Schüler und der Eltern, sich gegenseitig zu unterstützen und einander zu helfen. Jede Schülerin bzw. jeder Schüler ist mitverantwortlich für das Ansehen der Schule. Durch euer korrektes Verhalten trägt jeder Einzelne dazu bei, die Polytechnische Schule Kufstein in der Öffentlichkeit positiv zu repräsentieren, was euch wiederum bei der Lehrstellensuche zugutekommt.

Pünktlichkeit
Du wirst an unserer Schule immer gerne gesehen, sei deshalb bitte pünktlich - wir vermissen dich sonst! Im Berufsleben ist pünktliches Erscheinen am Arbeitsplatz ein absolutes Muss! Sollte es dir nicht gelingen, bis zum Unterrichtsbeginn in der Klasse zu erscheinen, musst du die versäumte Zeit in Form von „Sozialem Lernen“ nachholen.

Apropos „Versäumen“: WC-Besuche bitte nur während der Pausen.

Höflichkeit
Wir Lehrpersonen möchten uns an unserer Schule wohlfühlen – du doch auch! Durch respektvolles Verhalten und angenehme Umgangsformen (zum Beispiel ein freundliches „Guten Morgen“ und ein "Bitte" und "Danke") findest du an unserer Schule hoffentlich nicht nur rasch neue Freunde/Innen, sondern verschaffst dir durch soziale Kompetenz enorme Pluspunkte bei Schnupperlehren und bei der Lehrstellensuche. Für Trainingseinheiten stehen wir selbstverständlich jederzeit zur Verfügung!
 

Akzeptanz der Lehrpersonen und Mitschüler
Wenn das Arbeitsklima angenehm ist, bist du eher bereit, Neues aufzunehmen, neuen Lerninhalten gegenüber aufgeschlossener zu sein. Dazu musst auch du deinen Beitrag leisten: Miteinander statt Gegeneinander, klärende Gespräche statt aggressivem Verhalten, Probleme lösen und nicht verdrängen. Wir akzeptieren keine physische und psychische Gewalt (Drohen, Beschimpfungen, Mobbing, Schlagen, Treten etc.) an unserer Schule. Gelingt es dir schwer oder kaum, deine Aggressionen gewaltfrei (zum Beispiel durch Sport) abzubauen, müssen wir versuchen, gemeinsam mit deinen Eltern Lösungen zu finden!

Handys
Um deine Aufmerksamkeit nicht zu sehr vom Unterricht abzulenken, sind Handys während des Unterrichtes im Spind und dürfen nur auf Anweisung des Lehrers in den Unterricht mitgenommen werden. Wir unterhalten uns doch gerne, daher bleibt das Handy auch in der Pause im Spind. (Ausnahme: Mittagspause und Freistunde). Bestimmt verstehst du, dass wir dir bei unerlaubter Benützung das Handy abnehmen. Beim 2. Mal händigen wir es ausnahmslos den Erziehungsberechtigten aus. Du weißt sicher, dass Mobiltelefone sehr viel Strahlung abgeben, es ist daher auch in deinem Interesse, auf zu intensive Nutzung zu verzichten!

Sauberer Arbeitsplatz
Spuren hinterlassen – recht und gut – aber bitte durch deine Leistungen!  Wir wollen eine saubere Schule! Trage bitte deshalb Hausschuhe bzw. beim Sportunterricht Hallenschuhe und benütze die aufgestellten Mülleimer! Hier gilt: Müllvermeidung und -trennung!
Bemühe dich also, deinen Arbeitsplatz in der Klasse und in den Werkstätten immer sauber zu hinterlassen! Benütze den Spind, der dir zugewiesen wurde. Achte bitte auf Ordnung. Deine zukünftigen Arbeitgeber legen nämlich großen Wert auf die Sauberhaltung des Arbeitsplatzes! Nimm keine Wertsachen in die Schule mit und verwahre Bargeld bei dir! Die Schule übernimmt keine Haftung! Kaugummikauen ist nicht erlaubt.

Alkohol und Nikotin
Deine Gesundheit liegt uns sehr am Herzen, deshalb achten wir streng auf die Einhaltung der Jugendschutzbestimmungen (Alkohol- und Nikotinverbot), nicht nur im Schulhaus, sondern auch auf dem Weg von und zur Schule und bei sämtlichen Schulveranstaltungen. Bei Nichteinhaltung der Jugendschutzbestimmungen sind „soziale Dienste“ zu leisten!

Verlassen des Schulhauses
Das Verlassen des Schulhauses während der Unterrichtszeit, bzw. in den Pausen, ist nicht erlaubt. Während einer Freistunde darf die Schule nur verlassen werden, wenn die Eltern die Verantwortung übernehmen (Formular).

Krankheit
Bei Krankheit ist die Klassenvorständin/ der Klassenvorstand sofort zu verständigen. Der versäumte Unterrichtsstoff muss selbständig nachgeholt werden. Arzttermine sind grundsätzlich in die unterrichtsfreie Zeit zu verlegen.

 

Wenn wir versuchen, uns gegenseitig zu respektieren,
Vertrauen in uns und zu anderen aufzubauen,
dann kann dieses Schuljahr für uns alle eine Bereicherung werden!